Grundlagen

Warum sollte man Wasser reinigen?

Jedes Mal, wenn Sie im Hinblick auf die Wasserqualität unsicher sind, sollten Sie das Wasser vor dem Genuss desinfizieren. Unter normalen Umständen ist das öffentliche Trinkwasser in den meisten Industrieländern vollkommen sicher.

Bei Reisen ins Ausland mit fragwürdigen Wasserqualität, vor allem in Lateinamerika, Asien, dem Mittleren Osten und Afrika wird die Situation eine andere sein. Auch wenn die Einheimischen das Wasser trinken können Reisende in diesen Ländern leicht erkranken. Insbesondere in der Vorbereitung von Reisen in Ländern mit hohem Risiko an Durchfall zu erkranken sollten sich Reisende mit den Möglichkeiten der Desinfektion von Trinkwasser auseinandersetzen.

Risiko-Regionen weltweit an Durchfall zu erkranken
Risiko-Regionen weltweit an Durchfall zu erkranken

Aber auch beim Genuss von Wasser direkt aus natürlichen Quellen wie Flüssen, Bächen oder Seen innerhalb von Regionen mit niedrigen Risiko an Durchfall zu erkranken, wie in Deutschland, Österreich, Schweiz oder den Skandinavischen Ländern kann das Wasser verunreinigt sein. In jeder der oben genannten Situationen gibt es das potentielle Vorhandensein von einer Vielzahl von Mikro-Organismen, wie Bakterien, Viren, Protozoen, darunter Giardia und Cryptosporidium. Diese Mikroben machen krank, indem sie sich schnell reproduzieren und Ihre körpereigenes Immunsystem überfordern.

Folgende Informationen werden vom Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amt der Deutschen Bundesregierung veröffentlicht:

„Drei Milliarden Menschen haben auf der Welt kein sauberes Trinkwasser. Das ist die Hauptursache für Krankheiten bei Kindern und Erwachsenen. Auch 80% aller Reise-Erkrankungen sind laut Weltgesundheitsorganisation auf Verunreinigungen im Trinkwasser zurückzuführen. Trinkwasser birgt das größte Risiko für die Gesundheit von Urlaubern und Langzeitreisenden. In Deutschland ist Trinkwasser, wie es aus der Leitung kommt, das am besten untersuchte und kontrollierte Lebensmittel. Im Ausland ist das nicht immer der Fall. Biologische oder chemische Verunreinigungen im Leitungswasser erfordern eine sichere Aufbereitung oder das Ausweichen auf hygienisch unbedenkliche Getränke.“

SteriPEN bietet Ihnen die Möglichkeit sicheres Trinkwasser aufzubereiten.

Was macht der SteriPEN UV Entkeimer mit Wasser?

SteriPEN verwendet die desinfizierenden Eigenschaften von kurzwelligem Ultraviolettes Licht. Dieses sogenannten UV-C Licht dringt in die DNA von Mikro-Organismen ein und inaktiviert diese. Die Mikro-Organismen können sich nicht weiter vermehren und sterben ab. Dabei handelt es sich um einen reinen physikalischen Effekt, ohne den Einsatz von Chemikalien und das heißt ohne den Geschmack oder die Farbe des zu desinfizierendes Wassers zu verändern.

Wenn von Mikro-Organismen die Rede ist, dann sind damit Bakterien, Vieren und Keime gemeint, die Wasser als Übertragungsmedium nutzen.

SteriPEN zerstört diese Mikro-Organismen bevor diese in den Körper aufgenommen werden in dem das Wasser durch die Bestrahlung mit UV-C Licht desinfiziert wird. Der Aufwand der dafür im Vergleich zu alternativen portablen Filtern aufgewendet werden muss, ist äußerst gering.

WQA Gold-Siegel
WQA Gold-Siegel

SteriPEN wurden in den USA von der Water Quality Association, einer Non-Profit Organisation  mit dem Gold Siegel zertifiziert worden. Neben dieser Zertifizierung wurden umfangreiche Tests an Universitäten und Forschungseinrichtungen durchgeführt um die Wirksamkeit des SteriPEN zu prüfen und nachzuprüfen. Eine umfangreiche Dokumentation zu diesen Test finden Sie hier.

 

 

Welche Mikro-Organismen im Wasser können Krankheiten auslösen?

Viren

Ein Virus ist ein kleiner infekt-auslösender Überträger, der sich nur innerhalb der lebenden Zellen anderer Organismen vermehren kann.
Der Hepatitis-Virus kann im Wasser leben und die bekannten Hepatitis A, B, C und D Erkrankungen.


Bakterien

Bakterien sind mikroskopisch kleine Lebewesen, meist einzellige, die überall zu finden sind. Bakterien sind in jedem Lebewesen auf der Erde enthalten und viele von ihnen bilden die Grundlage aller Stoffwechselvorgänge und damit wichtige Bausteine des Lebens auf der Erde. Einige Bakterien jedoch sind für den Menschen gefährlich:

Campylobacter – Ein Bakterium, das Darminfektionen verursacht. Es ist die Hauptursache für bakterielle Diarrhoe.

Cholera – Eine akute Darminfektion kann durch die Einnahme von Nahrung oder Wasser verursacht werden, welches mit dem Bakterium Vibrio cholerae kontaminiert ist.

Escherichia coli – Auch als E. coli bekannt. Es ist für den Menschen in erster Linie durch den Verzehr von kontaminierten Lebensmitteln, wie roh oder zu wenig gekochten Hackfleisch und Rohmilch übertragen. Manchmal ist dieses Bakterium in Wasser vorhanden, welches durch Fäkalien verunreinigt ist.

Legionellen – Die krankheitserregenden Bakterien Legionella pneumophila, ist ein in natürlichen und künstlichen Wassersystemen vorkommender Erreger. Die in der Wasserversorgung vorkommenden Legionella pneumophila sind durch Abwässer aus Krankenhäusern in den Wasserkreislauf eingebracht worden, in denen Patienten mit der Legionärskrankheit behandelt wurden.

Salmonellen – Das Salmonella-Bakterium kann für mehrere Monate im Wasser leben. Die meisten Menschen die mit Salmonellen infiziert werden, erkranken an Durchfall, Fieber und Bauchkrämpfen.

Shigella – Shigella ist einer der häufigsten bakteriellen Ursachen von Durchfall weltweit. Schätzungen zufolge verursacht Shigella rund 90 Millionen Fälle von schwerer Ruhr pro Jahr mit mindestens 100.000 Todesfällen.


Protozoen

Protozoen sind einzellige Parasiten, die in den Zellen und Geweben von anderen Lebewesen leben. Protozoen können zu Problemen führen, wenn sie aus dem zentralen Nervensystem heraus Durchfall verursachen.

Cryptosporidium – Einer  der am weitesten verbreiteten Darmparasiten und eine häufige Ursache für schwere Durchfälle . Oft in Oberflächen- und Grundwasserquellen gefunden, wenn diese durch Überschwemmungen oder fäkale Verunreinigungen konterminiert sind.

Giardia – hat eine äußere Schale so dass sie außerhalb des Körpers für längere Zeiträume zu überleben und es tolerant zu machen Chlordesinfektion . Der Parasit wird am häufigsten durch Wasser übertragen werden. Es ist die häufigste Ursache für nicht-bakteriellen Durchfall in Nordamerika.

Advertisements